Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum

Das 2017 vom Museumsdienst initiierte deutsch-türkische Projekt „Museums-Salon“ hat sich zum Ziel gesetzt, spezielle Vermittlungsangebote für Seniorinnen und Senioren mit türkischen Wurzeln für die Kölner Museen zu entwickeln. Das Projekt-Team besteht aus Experten des Museumsdienst Köln, kulturinteressierten engagierten Ehrenamtler*innen aus den türkischen Communities und von EFI (Expertenwissen für Initiativen). Der Einladung zur Auftaktveranstaltung am 01. Februar folgten 24 kulturbegeisterte Teilnehmer*innen.

MOK Senioren 1
Im Foyer des MOK

Die erste Station der Reise durch die Kölner Museen führte die Besucherinnen und Besucher in den fernen Osten. Genauer gesagt: ins Museum für Ostasiatische Kunst am Aachener Weiher. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung zum Kölner Spezialmuseum ging es unter der Leitung der Museumspädagogin Caroline Stegmann-Rennert und des Team-Mitglieds Aysel Arsakay direkt in die Ausstellung. Gegenstand der deutsch-türkischen Führung waren kostbare Exponate der China-Sammlung. Dabei standen archaische Schmuck- und Ritualjaden, kunstvoll gestaltete Bronzeobjekte des chinesischen Altertums sowie kostbare Porzellangefäße und Seidengewänder der Kaiserzeit im Fokus der Betrachtung. Unterstützt durch verschiedene Hands-On aus der didaktischen Sammlung wurden die wertvollen Materialien im wörtlichen und übertragenen Sinn begreifbar. Während der zweisprachigen, dialogisch konzipierten Führung boten einzelne Aspekte immer wieder Anlass für einen lebhaften Austausch unter den Teilnehmenden. Bezüge zur türkischen Kulturgeschichte stellten einen wichtigen Aspekt dar.

 

MOK Senioren 2
In der Sammlung

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch ein Fotoshooting aller Teilnehmenden im Foyer. Rund um die begehbare Bronzeplastik „Usagi Kannon“ der zeitgenössischen Künstlerin Leiko Ikemura versicherten alle Teilnehmer*innen, auch bei den nächsten deutsch-türkischen Führungen wieder dabei sein zu wollen.

Fragen zum Projekt beantwortet Caroline Stegmann-Rennert vom Museumsdienst Köln per Mail unter: caroline.stegmann-rennert@stadt-koeln.de oder telefonisch unter der Nummer 0221-221 28625.

Müzemize Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum
2017 senesinde Müze Hizmetleri tarafından Almanca ve Türkçe olarak hayata geçirilen “Müze Salonu” projesinin amacı; Köln müzeleri kapsamında Türk kökenli emeklilere yönelik özel etkinliklerin geliştirilmesini kapsamaktadır.
Bu proje ekibi Köln Müze etkinlikleri uzmanları, Türk kökenli gönüllü kültür elçileri ve EFI’ den (Expertenwissen für Inıtiativen) oluşmaktadır.
01 şubatta davet edilen açılış etkinliğine 24 kültürsever katılmıştır.

Köln müzelerine planlanan gezinin ilk durağı uzak doğuydu. Tam adres; Aachener Weiher’daki Doğu Asya Sanat Müze’siydi. Kısa bir selamlama ve tanıtımın ardından müze pedagoğu Caroline Stegmann- Rennert ve proje üyesi Aysel Arsakay ile koleksiyonların bulunduğu salona geçildi.

Almanca ve Türkçe olarak ele alınan eserler değerli Çin koleksiyonundan seçilmişti. Eski Çin dönemine ait takı, rituellerde kullanılan yeşim taşı, ustalık örneği yansıtan bronz objeler, porselen kaplar ve imparator zamanına ait ipek kaftanlar odak noktası olarak ele alındı. Kullanılan farklı öğretici malzemeler ile kolleksiyondaki eserler hem kelimelerle hem de duyumsal olarak dinleyicilere aktarıldı. Çift dilde yapılan sunumda rehberlerle ziyaretçiler arasında sıcak bir dialog gerçekleşti. Türk kültür tarihi ile yapılan karşılaştırmalar da önemli bir rol oynadı.
Etkinliğin sonunda tüm katılımcılar ile birlikte giriş salonunda grup resmi çekildi. Günümüz sanatçılarından Leiko Ikemura’nın “Usagi Kannon” adlı bronz heykeli önünde katılımcılar bir daha ki, Almanca- Türkçe yapılacak olan sunuma ilgi duyduklarını belirttiler.

(Müze Gezi Tarihleri: Ekte) Bu projeyle ilgili sorularınızı e-posta yoluyla Köln Müze Hizmetleri’nden Caroline Stegmann- Rennert’e iletebilirsiniz. caroline.stegmann-rennert@stadt-koeln.de ya da 0221-221 28625 telefon numarasından ulaşabilirsiniz.

 

01.02.2018, 15:30-17:00
Seide, Porzellan und Jade – Kostbarkeiten aus dem fernen Osten
İpek, porselen ve yeşim taşı- Uzak Doğu’nun hazineleri
Museum für Ostasiatische Kunst

01.03.2018, 15:30-17:00
Kölner Schätze mittelalterlicher Malerei
Köln‘deki zenginlikler- Ortaçağ resim sanatı
Wallraf-Richartz-Museum & Foundation Corboud

03.05.2018, 15:30-17:00
Alltagsleben im römischen Köln
Romalı Köln’de günlük yaşam
Römisch –Germanisches Museum

07.06.2018, 15:30-17:00
Picasso und die moderne Kunst
Picasso ve modern sanat
Museum Ludwig

04.10.2018, 15:30-17:00
Design Ikonen des 20. und 21. Jahrhunderts
20. ve 21. yüzyılda ikonların dizaynları
Museum für Angewandte Kunst Köln

06.12.18, 15:30-17:00
Zu Gast im Orient
Şark’ta misafir
Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

 
Caroline Stegmann-Rennert
Fotos /Fotoğraflar: Ayşe Çalışkan

 

 

5 Kommentare

  1. Als Einer Teilnehmer beim Besuch der Kölner Museen möchte ich meine Begeisterung zur Sprache bringen. Sehr gute Organisation und hervorragende Führung.Vielen Dank!

    Liken

  2. Müze gezilerinin kişiyi kültürel olarak besleyen bir sonucu vardır. İnsana ait temel ihtiyaçlardan olan aidiyet ve kimlik bilincini oluşturabilmenin bir yolu da ortak kültür mirasını tanıtmaktır. Müzeler bu misyonu üstlenen eğitim ve kültür mekanlarıdır. Böyle bir proje Türk insanının Köln kentine ve kültürüne ait olma duygusunu destekleyecektir. Bu önemli ve değerli projenin öğrenciler, gençler ve orta yaşlılar arasında da yayılımını ve devamlılığını sağlamak adına katılımın artmasını canı gönülden dilerim.

    Liken

  3. Ich finde „Willkommen im Museum“ ist ein sehr wichtiges Projekt, da interessierte Menschen viel über unsere Stadt und ihre Museen erfahren.
    Zudem sind die Veranstaltungen bisher stets sehr gut organisiert gewesen. Auf diese Art und Weise kann man Menschen dazu bewegen, sich auch weiterhin mit den Themen zu beschäftigen. Außerdem bieten Projekte dieser Art eine gute Gelegenheit, Kontakte zwischen den Nationalitäten zu fördern. Dazu wäre es gut, wenn auch Deutschstämmige teil nehmen könnten, nachdem entsprechend Werbung z.B. in Medien gemacht wird.

    Liken

    • Da die Führungen zweisprachig sind, sind deutschsprachige Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Anmeldung (s. Kontakt) herzlich willkommen an einem der nächsten Termine teilzunehmen.

      Liken

    • Da die Führungen zweisprachig sind, können deutschsprachige Interessierte nach Anmeldung gerne an den Veranstaltungen teilnehmen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s